Unser kleiner Zoo

Genter Bartkaninchen

Genter Bartkaninchen

seit 2017 auch in Deutschland anerkannt


Zuchtgeschichte:

Der Ursprung und das wirkliche Alter der Bartkaninchen ist bis heute noch nicht bekannt. Lediglich aus der Überlieferung ist bekannt, dass im Jahre 1956 der Belgier Raoul Verwulgen in Mittelfrankreich die ersten Bartkaninchen entdeckte und einige Tiere mit nach Belgien nahm und mit diesen züchtete. 1961 wurde erstmalig unter dem Namen "Genter Bartkaninchen" (Gentse Baarden) die Bartkaninchen ausgestellt und erhielten grosse Aufmerksamkeit. Aus eher privaten Gründen hat der Züchter Verwulgen die geplante Aufnahme in den Belgischen Standard und die weitere Verbreitung nicht unterstützt und in den darauf folgenden 20 Jahren geriet das Bartkaninchen in Vergessenheit und existierte nur noch bei wenigen Züchtern.

Erst als sich 1982 Ronny de Clerq von der Stiftung "Lebendiges Erbe" in Zingem (Belgien) sich der Bartkaninchen annahm, hat durch strenge Selektion die Anzahl der Tiere wieder zugenommen.

Anfang der 90er Jahre war Eric Meeus aus Duffeln der einzige bekannte belgische Züchter, der noch wenige reinrassige Exemplare dieser Kaninchen hielt. Der damalige Direktor des Haustierparks Warder in Schleswig-Holstein,Dr. Jürgen Güntherschulze, holte 1992 zwei Zuchtpaare nach Deutschland mit dem Ziel, diese Rasse vor dem Aussterben zu bewahren. 

weitere Info's: https://www.bartkaninchen.com/

Unsere Bartkaninchen:

Bartkaninchen sind in vielen Ländern in einer Farbe wildfarbig anerkannt. In Deutschland wird zur Zeit der Versuch gestartet, schwarz zur Zulassung zubringen.

Allerdings kommen immer wieder auch andere Farben vor z.b. weiß, blau, rot, japanierfarbig...

Wir widmen uns diesen sogenannten Fehlfarben,weil wir diese um einiges ansprechender finden.

Wir halten und züchten die Fehlfarbe "russe" und rot/gelb.



 


Junghäsin von 2017


Jungtiere von 2018

 

Soviele waren schon da: 104325 Besucher (243994 Hits)